Pinneberg
Tornesch

Pharmafirma Medac startet in den USA mit Rheuma-Mittel durch

Seit mehreren Jahren bereitet Medac diesen Schritt vor: Jetzt wagt das Wedeler Pharmaunternehmen die Expansion auf dem amerikanischen Markt.

Wedel/Tornesch. Die wichtigste Hürde wurde dafür vor kurzem genommen. Die US-amerikanische Tochterfirma erhielt für den Methotrexat-Fertigpen, ein Mittel gegen Rheuma und Schuppenflechten, die nötige Zulassung für die USA.

„Der Therapie-Eckpfeiler Methotrexat hat als Fertigpen von Medac schnell einen unverzichtbaren Stellenwert in Deutschland erhalten. Wir sind glücklich und Stolz, diese Behandlungsoption auch US-amerikanischen Patienten anbieten zu dürfen“, sagte Heiner Will, Geschäftsführer von Medac. Es ist die erste Zulassung eines Produktes in den USA für die Medac Gesellschaft überhaupt. „Selbstverständlich erhoffen wir uns wachsende Umsätze“, so Unternehmenssprecher Volker Bahr, der sich mit genauen Prognosen zurückhält. Klar ist, dass sich die Expansion auf die Medac-Standorte, das Logistikzentrum in Tornesch und die Fertigung in Wedel, auswirken wird.