Pinneberg
Barmstedt

Zirkusprojekt bringt Menschen zusammen

Jugendliche mit und ohne Behinderung erarbeiten im Workshop des Vereins Selenogradsk in Barmstedt eine Vorstellung

Barmstedt. „Gemeinsam stark machen durch bewegtes Leben“ lautet das Motto des aktuellen Projektes des Vereins Selenogradsk, der seit 1995 die Partnerschaft zwischen dem Kreis Selenogradsk in Russland und dem Kreis Pinneberg fördert. Seit Sonnabend haben 32 Jungen und Mädchen in Barmstedt an einer eigenen Zirkusvorstellung gearbeitet. Die Besonderheit daran ist, dass aus dem russischen Partnerkreis Kinder und Jugendliche angereist sind und dass sich auch Jugendliche mit Behinderung ins Rampenlicht der Manege wagen.

„Wir wollen gemeinsam Vorurteile überwinden“, sagt Gabriele Kascha, ehrenamtliche Leiterin des Projekts. Man müsse viel mehr Offenheit gegenüber Menschen mit Behinderung zeigen und sie genauso integrieren wie jeden anderen. Ebenfalls schätze sie die Zusammenarbeit mit den russischen Gästen. „Wir verstehen uns alle sehr gut. Auch ohne eine gemeinsame Sprache können wir ohne Probleme miteinander sprechen“, so Kascha weiter. Neben der Verständigung mit Händen und Füßen gibt es unter den Betreuern Gastschüler, die als Dolmetscher einspringen können.

Für den Workshop konnte mit Jens Ewald ein Fachmann gewonnen werden. Besser bekannt unter dem Namen „Clown Mücke“ begeistert er seit über 20 Jahren das Publikum. Der Zirkuspädagoge studiert mit den Teilnehmern die Show ein, die an diesem Freitag, 25. Juli, in einem echten Zirkuszelt auf dem Gelände der Jugendbildungsstätte, Düsterlohe 5 in Barmstedt, Jung und Alt präsentiert werden soll. „Wir hoffen auf ein großes Interesse“, sagt Ewald, „Alle Mitwirkenden sind schon sehr aufgeregt.“ Es sei schön zu sehen, wie die Kinder und Jugendlichen untereinander ohne Scheu und Vorurteile miteinander umgehen und arbeiten: „Am ersten Tag haben wir das Zelt aufgebaut, jeder hat mit angepackt.“ Die Artisten seien sehr fleißig und würden bis zuletzt üben. Sie freuen sich sehr auf die bevorstehende Vorstellung.

Die Besucher erwartet eine abwechslungsreiche Reise in die Welt des Zirkus. Neben Jongleuren und Zauberern zeigen Akrobaten menschliche Pyramiden und Seiltanz, ein Clown sorgt für gute Laune und ein Fakir für besonders spannende Momente. Die Vorstellung beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.