Pinneberg
Kreis Pinneberg

Zu viel erhalten – Kreis zahlt 2,4 Millionen Euro an das Land zurück

Diese Entscheidung fiel den Abgeordneten des Kreistages auf ihrer jüngsten Sitzung sichtlich schwer.

Kreis Pinneberg. Sie mussten zustimmen, 2,4 Millionen Euro an das Land zurückzuzahlen, „leider“, wie Finanzausschussvorsitzender Klaus G. Bremer, FDP, befand. Diese Summe hatte das Land für Grundsicherung im Alter und Asylunterkünfte wegen höher veranschlagten Fallzahlen zu viel an den Kreis überwiesen, der dafür im Jahr etwa 60 Millionen Euro ausgibt.