Pinneberg
Wedel

Hamburger Investor baut einen „Handwerker-Hof“ in Wedel

Die Kommunalpolitiker haben grünes Licht gegeben, der Zuschlag ist erteilt – und seit Donnerstag ist auch die Tinte unter dem Kaufvertrag getrocknet.

Wedel. Die DWI-Gruppe hat ein etwa 5000 Quadratmeter großes Areal im Wedeler Gewerbegebiet Langenkamp erstanden. Nach Abendblatt-Informationen spült dieser Verkauf der Stadt etwa 550.000 Euro in die Kasse. Damit steht den Plänen des Hamburger Immobilienunternehmens nichts mehr im Wege, das eine Art „Handwerker-Hof“ plant. Anfang kommenden Jahres könnten die Bagger bereits rollen.

Die DWI-Gruppe wird in Wedel laut Wirtschaftsförderer Manuel Baehr sieben Gewerbeeinheiten in Form von Hallenflächen errichten, die jeweils etwa 500 Quadratmeter inklusive Büro- und Nebenflächen umfassen. So werden auch rund 2700 Quadratmeter entstehen, die sich speziell an Handwerksbetriebe richten. „Wir haben wenige kleine Gewerbeflächen, dabei sind gerade diese nachgefragt“, sagt Baehr, der sicher ist, dass sich schnell Mieter finden werden.

Für die Fläche an der Ecke Langenkamp/Industriestraße interessierten sich auch andere Käufer, die unter anderem eine Waschstraße errichten wollten. Doch die Pläne der DWI-Gruppe, die ein vergleichbares Projekt bereits in Berlin-Reinickendorf realisierte, überzeugten die Politiker.