Pinneberg
Wedel

Am 1. Juni steigt das erste Autalfest im Regionalpark

Mit Lupen dem Leben in der Wedeler Au nachspüren, regionale Produkte probieren und die Kräuter am Wegesrand erkennen lernen:

Wedel. All das und noch viel mehr können Besucher des ersten Autalfestes. Das steigt am Sonntag, 1. Juni, im Regionalpark Wedeler Au am Wedeler Auweidenweg, direkt an der dort neugeschaffenen Wassererlebniszone. Naturschutzverbände, Sportvereine und andere Verbände beteiligten sich an dem umfangreichen Programm. Von 14 bis 18 Uhr werden Führungen, Aktionen und Informationen gebote.

Unter Anleitung von Mitgliedern des Naturschutzbundes und Schülern des Wedeler Johann-Rist-Gymnasiums können beispielsweise Kinder mit Keschern und Lupen das Leben in der Wedeler Au erkunden. Mitarbeiter der Firma Möller-Technicon bieten Experimente zur Solartechnik und Wasserkraft an. Der Lauftreff Wedel bringt Kinder und Erwachsene auf Touren durch die Natur- und Kulturlandschaft im Autal. Das Obstparadies Winterros und die Fleischerei Höpermann stellen ihre regionalen Produkte vor. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein informiert über die Haltung von Galloway-Rindern. Interessierte können die Wedelecs der Stadtwerke testen und der Regionalpark-Verein verleiht GPS-Empfänger fürs Geocache, eine Art moderne Schatzsuche.

Führungen beginnen um 10.30 Uhr (Wanderung von Rissen ins Autal), 14 Uhr (Kräuter am Wegesrand), 15 Uhr (Landschaftsgeschichte des Autals), 16 Uhr (Orchideen und andere Wiesenblumen) sowie um 17 Uhr (Vögel im Autal). Sportlich wird’s auch um 17.30 Uhr mit Qigong unter Anleitung von Elle Alexy-Metz. Weitere Infos auf www.regionalparkwedelerau.de.