Pinneberg
Uetersen

Uetersen fordert Erdkabel für die Stromtrasse

Der Stromnetzbetreiber Tennet soll für das Trassenprojekt SuedLink den Einsatz von Erdkabeln prüfen.

Uetersen. Das haben CDU, SPD, Grüne und BfB im Uetersener Umweltausschuss beschlossen.

Laut Andreas Stief, CDU, reicht es nicht, wenn die Politiker lediglich Sachstandsmitteilungen erhielten. Sie müssten vielmehr mitgestalten können. Es sei fraglich, ob die Region zusätzlich zu Windpark und Wechselstromtrasse Platz für eine Gleichstromtrasse habe. Auch optisch sei eine weitere oberirdische Trasse, die den Bau neuer Masten erfordere, wenig wünschenswert. Daher sei es sinnvoll, die Nutzung von Erdkabeln als Alternative zu prüfen.

Tennet plant derzeit das SuedLink-Projekt, mit dem künftig Strom von Windparks an der Nordsee nach Süddeutschland transportiert werden soll. Im Februar wurde ein erster Vorschlag für den Trassenverlauf präsentiert. Dieser führt unter anderem von Hetlingen über Moorrege, Uetersen und Elmshorn in Richtung Wilster.