Pinneberg
Kindernachrichten

Der Wisent ist das Tier des Jahres

Habt ihr schon mal einen Wisent gesehen? Wenn ihr auf einen von ihnen treffen würdet, könntet ihr ihn jedenfalls nicht übersehen.

Der Wisent ist nämlich das größte und schwerste Landsäugetier Europas. Er kann bis zu zwei Meter lang und zwei Meter hoch werden und wiegt etwa eine Tonne, also rund 1000 Kilogramm.

Weil die freilebenden Wisent-Populationen in den 1920er-Jahren ausgestorben sind, stammen alle heutigen Tiere von zwölf von Menschen gehaltenen Exemplaren ab. Heute leben wieder mehr als 4000 Tiere in Europa, viele von ihnen in Polen.

In Deutschland sind sie seit vergangenem Jahr im nordrhein-westfälischen Rothaargebirge zu Hause, wo im Mai das erste Kalb in freier Wildbahn auf die Welt kam. Weil die Tiere 2013 erstmals in Deutschland erfolgreich ausgewildert werden konnten, hat die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild den Wisent nun zum zweiten Mal zum Tier des Jahres gekürt. Obwohl Wisente heute häufig in Wäldern leben, sind sie keine Waldtiere. Offene Landschaften zum Grasen mögen die haarigen Rinder da schon viel lieber. Flusstäler und Wiesen gibt es aber immer weniger, weil der Mensch diese Flächen oft für sich beansprucht und dort baut oder Landwirtschaft betreibt. Wenn ihr euch einmal einen Wisent aus nächster Nähe ansehen möchtet, könnt ihr die Kolosse übrigens in vielen Wildparks bestaunen.