Pinneberg
Quickborn

Kämmerin von Quickborn wechselt nach Kaltenkirchen

Eine neue Aufgabe nach 23 Jahren: Meike Wölfel wird Büroleitende Beamtin

Quickborn. 23 Jahre war sie für die Stadt Quickborn tätig. Nun wird die Leiterin des Fachbereichs Finanzen, Meike Wölfel, zur Stadt Kaltenkirchen wechseln. Am Montag, 2. Juni, beginnt sie dort ihren Dienst. Nachdem sich die 42-Jährige gegen 64 Bewerber durchgesetzt hat, übernimmt sie die freiwerdende Stelle des Büroleitenden Beamten. Der derzeitige Stelleninhaber geht im Mai in Pension.

Wölfel hatte 1991 ihre Ausbildung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst bei der Stadt Quickborn begonnen und seit 1997 die Kämmerei geführt. Seit 2006 leitet sie den Fachbereich Finanzen. In dieser Zeit war sie maßgeblich an der Einführung des finanzwirtschaftlichen Berichtswesens, der Umstellung auf die Doppik, an den Bürgerkrediten und der Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft mit den Gemeinden Bönningstedt und Hasloh beteiligt.

Durch den Wechsel nach Kaltenkirchen verändert sich ihr Aufgabengebiet, und es besteht die Möglichkeit, den Aufstieg in den höheren Verwaltungsdienst zu erreichen. „Auch wenn das für die Stadt Quickborn ein Verlust ist, freuen wir uns mit Frau Wölfel über ihre neue Perspektive“, sagt Bürgermeister Thomas Köppl. Eine Nachfolge für Meike Wölfel steht noch nicht fest. Die Stelle ist derzeit ausgeschrieben.