Pinneberg
Elmshorn

Autofahrer setzt sich nach Unfall in Elmshorn auf den Schoß des Beifahrers

In Schlangenlinien und mit zwei platten Reifen ist ein betrunkener Autofahrer nach einem Unfall in Elmshorn geflüchtet.

Elmshorn. Das Fahrzeug war am Donnerstag gegen 23 Uhr von der Hafenstraße nach links in die Westerstraße abgebogen, hatte dabei einen Ampelmast gestreift sowie ein Verkehrszeichen abgerissen. Dank eines Zeugen konnten die Beamten den Wagen an der Reichenstraße stoppen. Sie sahen gerade noch, dass der Fahrer kurz nach dem Anhalten seinen Platz verließ und sich auf den Schoß des Beifahrers setzte. Beide Männer waren volltrunken, Atemalkoholtests ergaben 2,29 beziehungsweise 2,62 Promille. Die Beamten ermitteln jetzt, ob nur einer von ihnen oder beide jeweils ein Stück gefahren sind. Die Schadenshöhe liegt bei 1500 Euro.