Pinneberg
Uetersen

Sparkassenstiftung spendiert dem Museum Langes Tannen historische Kinderkostüme

Lieber fliederfarbene Seide oder weinroter Samt mit Spitzenkragen?

Uetersen. Wer seinen Kindergeburtstag im Uetersener Museum Langes Tannen feiert und dabei in die Rolle der ehemaligen Chefin des Anwesens schlüpfen möchte, hat die Wahl zwischen gleich zwei edlen Biedermeier-Outfits.

Denn im Projekt „Bühne frei“, in dem Schulkinder ab neun Jahren unter Leitung von Museumspädagogin Eilika Plath im Rollenspiel die Wohn- und Lebenssituation der Familie Lange im späten 19. Jahrhundert nachstellen dürfen, können die Partygäste sich jetzt nach der Originalsitte des 19. Jahrhunderts verkleiden. Damals bewohnte und die bewirtschaftete die Müllerdynastie das Herrenhaus und das Anwesen an der Heidgrabener Straße noch.

Zehn historische Kinderkostüme – darunter Ausstattung für Müller, Knecht, Magd, Hausherr und Matrosenanzüge für die Herrschaftskinder – nähten Mitarbeiter der Wittstocker Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft für diesen Zweck in den vergangenen zwei Jahren. Finanziert wurde das Projekt mit Hilfe einer Spende der Stiftung der Sparkasse Südholstein über 3400 Euro. Wer seinen Kindergeburtstag im Museum Langes Tannen feiern möchte, kann sich unter Telefon 04122/979106 anmelden.