Pinneberg
Wedel

Frisches Konzept für den Wedeler Ochsenmarkt

Traditionsveranstaltung vom 25. bis 27. April soll alle Generationen ansprechen

Wedel. In sechs Wochen ist es wieder soweit. Der historische Wedeler Ochsenmarkt geht am Wochenende vom 25. bis 27. April in eine neue Runde. Die Veranstalter von Wedel Marketing wollen hierbei ein Gleichgewicht zwischen Tradition und Angeboten für die jüngere Generation herstellen. „Wir wollen keine Revolution, sondern eine Evolution des Ochsenmarktes“, sagt der Vorsitzende von Wedel Marketing, Marc Cybulski. Gemeinsam mit der Event-Firma elbmenschen sei es gelungen, ein frisches Konzept zu entwickeln. Mit einer Facebook-Seite soll sich der Ochsenmarkt auch im Internet einen Namen machen.

Das Ganze soll kompakt werden. Der Ochsenmarkt in der Mitte und der Jahrmarkt ’drum herum. Den Auftakt zum diesjährigen Programm macht die Band „Just for Fun“. Mit Auszügen aus ihrem aktuellen Programm „Kurz vor der Rente“ dürften sie den Zuschauern bereits am ersten Abend einheizen.

Am Sonnabendmorgen beginnt dann der historische Teil des Ochsenmarktes. „Wir wollen Kinder, Lehrer und Eltern auf den Markt holen“, sagt Daniel Frigoni von elbmenschen. Das Ziel ist es, den Besuchern den Unterschied zwischen der Landwirtschaft von früher und heute aufzuzeigen. Örtliche Bauern konnten wieder überzeugt werden, mit ihrem Vieh am Ochsenmarkt teilzunehmen.

Sonnabend wird dann abends aus dem Party-Zelt vom Freitagabend eine Art Wohnzimmer. Mit Sofas und Hängelampen soll eine gemütliche Atmosphäre geschaffen werden, in der sich Künstler und Publikum näher kommen können. Elke und Ole West führen durch die Nacht der Ochsenfreunde. Es wird das erste Mal einen Poetry Slam geben, der die Wedeler „Slamer“, Sven Kamin, Jan Ladiges, Der Dodo und Max Wrede auf die Bühne holt.

Am Sonntag steht dann das bekannte Früh-Shopping auf dem Programm. Einen Flohmarkt auf dem Festgelände und eine Tombola für den guten Zweck in der Innenstadt soll es ebenfalls geben.