Pinneberg
Schüler machen Zeitung

Zwölf- bis 14-Jährige geben ihr Taschengeld für Bücher und Kleidung aus

Eine aktuelle Umfrage unter Jugendlichen im Alter von zwölf bis 14 Jahren an unserer Schule ergab folgende Ergebnisse.

Nur zwei von achtundzwanzig Befragten gaben an, kein Taschengeld zu bekommen. Die übrigen Jugendlichen erhalten zwischen zehn und 45 Euro.

Die meisten Befragten sparen ihr Geld oder kaufen davon Zeitschriften, Bücher oder Kleidung. Nur wenig Geld wird für Spielwaren, Süßes oder für das Smartphone ausgegeben. Auch für Geschenke wird das Taschengeld manchmal gebraucht.

Durch ihr Taschengeld lernen die Kinder früh den Umgang mit Geld und den Wert des Geldes einzuschätzen und sind unabhängiger von ihren Eltern. Die Kinder, die kein Taschengeld bekommen, müssen stets fragen, ob sie sich Geld leihen dürfen oder die Eltern bitten, dass sie das Ausgesuchte bezahlen.