Pinneberg
Kreis Pinneberg

Festivalgewinner Haseldorf – sechs SHMF-Konzerte im Stall

Klassikevent punktet 2014 mit Sol Gabetta und Felix Mendelssohn

Kreis Pinneberg. Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) 2014 präsentiert sich als rundum erneuertes Klassikhoch im Norden. Neu ist nicht nur Intendant Christian Kuhnt, sondern auch die musikalische Struktur des Spektakels vom 5. Juli bis zum 31. August. Statt um die musikalischen Traditionen eines bestimmten Landes dreht sich das Programm jetzt um einen Komponisten, nämlich Felix Mendelssohn Bartholdy. Musikalische Galionsfigur 2014 ist die argentinische Cellistin Sol Gabetta.

Der Kreis Pinneberg zählt mit 14 Konzerten an fünf Spielorten zu den Hauptschauplätzen des Festivals. Ausgerechnet der kleinste dieser Orte, Haseldorf, glänzt dabei als unangefochtene Klassikzentrale. Satte sechs Konzerte, doppelt so viel wie in den vergangenen Jahren üblich, wird der ehemalige Rinderstall des Gutes beherbergen. Festival-Ikone Gabetta spielt gleich zum Auftakt am 10. Juli bei ihrem einzigen Gastspiel im Kreis Werke von Beethoven, Chopin und Mendelssohn.

In der Elmshorner Reithalle und der Rellinger Kirche stehen je drei solide Konzerte mit Publikumslieblingen wie den King’s Singers und Klarinettistin Sabine Meyer an. Volkstümlicher dürfte der Auftritt des singenden „Tatort“-Kommissars Axel Prahl am 23. August in Wedel werden. Das einzige SHMF-Konzert in Schenefeld ist auch das letzte der Saison. Am 28. August kommen Christian Redl und Etta Scollo ins Forum. Über die Details des Kreis-Programms informieren wir Sie in den nächsten Tagen. Karten gibt es ab sofort unter www.shmf.de.