Pinneberg
Uetersen

Renaultfahrerin fährt Mädchen, 5, in Uetersen an

Auch eine 15-Jährige wird in der Rosenstadt bei Verkehrsunfall in der Marktstraße verletzt

Uetersen. Ein fünf Jahre altes Mädchen ist in Uetersen von einer Renaultfahrerin angefahren worden und wurde dabei verletzt. Die 35 Jahre alte Autofahrerin hatte das Mädchen aus Uetersen am Sonnabend gegen 18.15 Uhr beim Überqueren der Straße Eggerstedtsberg übersehen. Die Autofahrerin war in Richtung Meßtorffstraße unterwegs, als das Mädchen direkt vor einem rechts parkenden Auto die Straße überqueren wollte.

Die Renaultfahrerin konnte, trotz vermutlich angepasster Geschwindigkeit, nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kommen. Die Eltern der Fünfjährigen hatten noch gerufen, dass das Mädchen stehen bleiben solle – vergeblich. Es kam zum Unfall. Das Mädchen wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits am Freitag war es in Uetersen gegen 20 Uhr zu einem Unfall in der Marktstraße gekommen. Eine 15 Jahre alte Fußgängerin wurde beim Überqueren der Fußgängerampel von einem 19 Jahre alten Opelfahrer angefahren. Die Ampel zeigte für die Fußgängerin Grün. Der Opfelfahrer aus Wedel hatte das Rotlicht missachtet und erfasste das von links kommende Mädchen aus Moorrege frontal mit seinem Auto. Die 15-Jährige wurde verletzt in die Klinik gebracht, Lebensgefahr besteht nicht.

Die Marktstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme für den Fahrzeugverkehr gesperrt. „Wieso der 19-Jährige nicht rechtzeitig zum Stehen gekommen ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden“, sagte eine Polizeisprecherin. „Eine Beeinträchtigung Fahrtüchtigkeit war nicht feststellbar.“