Pinneberg
Tornesch

Junge Pianisten gewinnen bei „Jugend musiziert“

Großer Erfolg für Tilman Clasen, 13, aus Haselau und Jannik Platte, 17, aus Tornesch

Haselau/Tornesch. Großer Erfolg für zwei junge Pianisten aus dem Kreis Pinneberg: Beim 51. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, der am Wochenende in Norderstedt und Quickborn stattfand, erspielten sich Tilman Clasen, 13, aus Haselau und Jannik Platte, 17, aus Tornesch in der Kategorie „Klavier solo“ jeweils einen 1. Preis und sind nun zum Landeswettbewerb weitergeleitet worden.

Jannik Platte, Schüler von Jürgen Wagner in Tornesch, wurde als einer von ganz wenigen der knapp 150 Teilnehmer sogar mit der Höchstpunktzahl 25 ausgezeichnet. Bereits voriges Jahr konnte er als Klavierbegleiter im Landeswettbewerb einen 1. Preis erlangen.

Auch Tilman Clasen war schon einmal 1. Landespreisträger im Jugend-musiziert-Wettbewerb – allerdings mit seinem Hauptinstrument, der Blockflöte. Dass er nun auch als Klaviersolist mit einem 1. Preis zum Landeswettbewerb fahren darf, ist ein ganz besonderer und ungewöhnlicher Erfolg. Tilman wird auf dem Klavier von seiner Mutter Anne Clasen unterrichtet.

Nach der Preisverleihung erhielten die beiden Künstler neben einem Geigenduo die Möglichkeit zu einem Auftritt vor einem Auditorium von ausgezeichneten Musikern, Lehrern, Familienangehörigen, Vertretern des Landesmusikrates und Juroren. So konnte Tilman erneut sein außergewöhnliches Bach-Spiel hören lassen und Jannik mit seiner Skrjabin-Etüde brillieren. Tilman Clasen und Jannik Platte sind übrigens beide Schüler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums in Uetersen.