Pinneberg
Kreis Pinneberg

Ein schwerer Unfall auf teilweise sehr glatten Straßen

Glatte Straßen haben am Dienstag auch im Kreis Pinneberg Autofahrer ins Schliddern gebracht.

Kreis Pinneberg. Nach Polizeiangaben gab es jedoch nicht auffällig viele Unfälle. Lediglich ein schwererer Glätteunfall ereignete sich gegen 9.15 Uhr in Ellerhoop, wo ein mit zwei Frauen besetztes Fahrzeug in den Graben rutschte. Dabei wurde die Beifahrerin, 54, aus Bokholt-Hanredder leicht verletzt, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der Unfallgeschehen ereignete sich auf der L110 zwischen den Ortschaften Bevern und Ellerhoop an der Barmstedter Straße. Der Dacia, an dessen Steuer eine 55 Jahre alte Frau aus Kölln-Reisiek saß, geriet in einer langgezogenen Linkskurve auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und rutschte in den Graben, wo er auf der Seite liegenblieb. Nach der Erstmeldung ging die Einsatzleitstelle davon aus, dass Personen mit schweren Verletzungen in dem Wagen eingeklemmt seien. Sie beorderte die Feuerwehr mit hydraulischem Gerät an die Einsatzstelle und forderte auch einen Rettungshubschrauber an.

Als die Polizei eintraf, hatte ein Ersthelfer die Frauen bereits aus dem Auto befreit. Sie erholten sich mit einem heißen Getränk in einem Wohnhaus. Dass es an der Unfallstelle spiegelglatt war, blieb den Beamten nicht verborgen: Als der erste Polizist ausstieg, rutschte er prompt aus.