Wedel

Karten für „Pianos an der Elbe“ in Wedel ab sofort erhältlich

Im Schuppen des Wedeler Segelvereins reihen sich die Boote aneinander. In der großen Halle in der Nähe zur Elbe wird gewerkelt.

Wedel. Während sich die Segler hier noch auf die kommende Saison vorbereiten, startet bereits jetzt der Kartenvorverkauf für eines der Musikereignisse in diesem Schuppen. Zum fünften Mal jährt sich das Festival „Pianos an der Elbe“. Bis zum Pfingstwochenende am 7. und 8. Juni werden die Boote aus der Halle verschwunden sein, dann tummeln sich in dieser Halle Hunderte Klassik-Fans.

Karten kosten für beide Tage 60 Euro, Einzelpreise für die drei Veranstaltungen liegen zwischen zehn und 35 Euro. Sie sind unter anderem in Wedel im Buchhaus Steyer, Bahnhofstraße 46, und im Restaurant Elbe 1, Strandbaddamm 18, erhältlich. Auch der Ticketshop des Abendblatts im Schenefelder Stadtzentrum bietet Karten an.

Diesmal bewies Mathias Christian Kosel bei der Entwicklung des Programms eine gewisse Vorliebe für Geschwister. Er hat für den Festival Höhepunkt „Take Five – Die 5 Pianos“ gleich zwei Zwillingspaare gewinnen können: Karolin und Friederike Stegmann, sowie Jeannette und Sabrina Gründling werden mit Kosel am Veranstaltungssonntag von 18 Uhr an den Flügeln sitzen. Am Sonnabend treten zwei Solokünstler auf, die ebenfalls zum Motto „Geschwister“ passen. Die Schwester von Olga Scheps, Anna Scheps, spielt unter dem Motto „Piano meets movie“. Danach zeigt Chris Jarrett mit „Tales of our times“ sein Können. Er hat einen erfolgreichen Bruder: Keith Jarrett ist ebenfalls Pianist.