Verkehrsunfall

Schenefeld: Ford prallt gegen Baum und brennt aus

Alkohol spielte offenbar bei einem schweren Verkehrsunfall in Schenefeld eine Rolle.

Schenefeld. Der Ford Focus kam am Sonntag gegen 5 Uhr morgens an der Uetersener Straße von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Anschließend ging das Fahrzeug in Flammen auf. Die Unfallstelle befand sich etwa auf Höhe des Reitstalls Klövensteen. Als die Rettungskräfte eintrafen, stießen sie vor Ort auf eine 22 Jahre alte Frau aus Hamburg und einen sieben Jahre älteren Mann aus Pinneberg.

Beide waren alkoholisiert und kamen mit leichten Blessuren ins Krankenhaus. Der Mann und die Frau gaben an, sich nach dem Unfall aus eigener Kraft aus dem Fahrzeugwrack befreit zu haben. Nach ihren Angaben befand sich noch eine dritte Person im Wagen. Sie soll am Steuer gesessen haben. Die Schenefelder Feuerwehr löschte zunächst das brennende Fahrzeug. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnte dies nur unter Atemschutz erfolgen. Es folgte eine Suche nach der dritten Person. Diese blieb jedoch erfolglos. Die Polizei beschlagnahmte das Fahrzeug und untersucht jetzt, ob sich tatsächlich eine weitere Person in dem Auto befand.