Tornesch

Tornescher müssen mehr für Schmutzwasser-Entsorgung zahlen

Die Beseitigung von Abwasser wird für Torneschs Bürger ab dem kommenden Jahr teilweise teurer.

Tornesch. Der Rat der Stadt Tornesch hat einstimmig eine Erhöhung der Gebühren für die Entsorgung von Schmutzwasser beschlossen. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Gebühr für Niederschlagswasser zu senken.

Seit Januar 2012 haben Torneschs Bürger für die ersten 150 Quadratmeter Niederschlagsfläche 123 Euro und für jeden weiteren Quadratmeter 82 Cent an Gebühren bezahlt. Ab 2014 werden diese Kosten auf 114 Euro für die ersten 150 Quadratmeter Niederschlagsfläche gesenkt, für jeden weiteren Quadratmeter werden 74 Cent fällig.

Dass die Gebühren sinken, liege laut der Stadtverwaltung daran, dass in den Vorjahren eine sogenannte Gebührenüberdeckung vorhanden gewesen sei. Die knapp 143.000 Euro Überschuss sollen nun wieder in Form geringerer Abgaben zu den Bürgern zurückfließen. Die Verwaltung rechnet damit, dass rund ein Drittel der Summe im kommenden Jahr aufgebraucht wird. Somit bliebe theoretisch Luft für zwei weitere Jahre, bevor über eine erneute Anpassung beraten werden müsste.

Genau entgegengesetzt verhält es sich bei der Schmutzwassergebühr. Hier wurde seit 2010 unverändert ein Satz von 2,28 Euro je Kubikmeter von der Stadt berechnet. Diese Gebühr wird nun auf 2,42 Euro je Kubikmeter angehoben. Dies, weil einerseits die erzielten Überschüsse aus den Vorjahren inzwischen aufgebraucht sind und auch weil die Kosten für den Unterhalt der Entsorgungsinfrastruktur erheblich angestiegen seien. Die neuen Gebührensätze treten ab 1. Januar 2014 in Kraft.