Uetersen

Festliche Musik von Vivaldi und Bach in der Klosterkirche

Das Concerto Elmshorn spielt am Sonnabend barocke Schätze

Uetersen. Wer sich auf klassische Musik zur Weihnachtszeit freut, für den bietet das Concerto Elmshorn am Sonnabend, 30. November, von 19.30 Uhr an das Passende. Das Ensemble spielt festliche Musik zum Advent in der Klosterkirche zu Uetersen. Fünf Schätze der Barockmusik, dreimal Bach und zweimal Vivaldi, hat sich das Orchester dafür ausgesucht.

Gespielt wird Bachs Orgelfantasie in G-Dur (BWV 571) in einer neuen Transkription für Streichorchester. Von den sogenannten Brandenburgischen Konzerten Bachs wird das dritte zu hören sein. Nicht ganz alltäglich ist dabei die Besetzung. Mit je drei Violinen, Violen und Violoncelli plus Basso Continuo-Gruppe stellt das Werk eine besondere Herausforderung für ein Orchester dar. Isolde Kittel-Zerer übernimmt den Solopart im D-Dur-Cembalokonzert von Johann Sebastian Bach. Dieses Konzert ist eine Bearbeitung von Bachs Violinkonzert in E-Dur.

Der Venezianier Antonio Vivaldi, den Bach sehr bewunderte, hat in seiner Karriere als Komponist und Solist eine Reihe von Konzerten für sehr unterschiedliche Soloinstrumente von der Piccoloflöte über Horn und Viola d’amore bis zur Mandoline geschrieben. Unter den 500 Konzerten, die er komponierte, finden sich aber auch Konzerte, die ohne Solisten auskommen. Eines dieser Konzerte ist das Concerto ripieno, RV 114. Dieses Werk gibt jeder Stimmgruppe im Orchester die Gelegenheit, ihre Musikalität zu beweisen. Das Konzert wird mit kurzen, weihnachtlichen Geschichten, die von Thorsten Mann-Raudies rezitiert werden, ergänzt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von zwölf Euro, ermäßigt für acht Euro an der Abendkasse.