Uetersen

Neues Ärzteteam für das Uetersener Versorgungszentrum

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) der Regio Kliniken in Uetersen hat ein neues Ärzteteam.

Uetersen. Wie die Regio-Kliniken mitteilen, solle das Versorgungszentrum mit einem Gastroenterologen, zwei Allgemeinmedizinerinnen und einer zusätzlichen Gynäkologin die ambulante Facharztversorgung in der Region Uetersen-Tornesch sichern.

Die Regio Kliniken waren mit dem MVZ Anfang des Jahres in die neuen Räume an Röpckes Mühle gezogen. Insgesamt 100.000 Euro hatte das Unternehmen in die Modernisierung der Praxis investiert und neue medizinische Geräte angeschafft. So ist die gynäkologische Praxis unter anderem mit einem 4D-Ultraschallgerät ausgestattet. Dieses Gerät erlaubt Ärzten pränatale Diagnostiken bei Föten. Auch die Gastroenterologie ist mit modernen Diagnosegeräten ausgestattet worden. Gut ein Jahr nach dem Umzug präsentiert sich das Medizinische Versorgungszentrum damit personell in einer neuen Struktur. „Damit stellen die Regio Kliniken im Bereich der Gynäkologie als alleiniger Anbieter die Versorgung mit entsprechenden Fachärzten in der Region Uetersen sicher“, sagt Paul Kudlich, Kaufmännischer Direktor der Medizinischen Versorgungszentren in Pinneberg und Uetersen.

Neu im Team ist der Facharzt für Innere Medizin sowie Gastroenterologie, Marco Soltau. Den Bereich der Allgemeinmedizin übernehmen die Fachärztin für Innere Medizin, Barbara Rubinstein und die Fachärztin für Allgemeinmedizin, Ruta Rakeviciute. Sandra Zsiray und Iwona Kowalski sind die beiden Gynäkologinnen im MVZ. Zsiray gehört bereits seit mehreren Jahren zum Team. Iwona Kowalski ist Ärztin der Klinik für Gynäkologie am Regio Klinikum Elmshorn und verstärkt seit gut einem halben Jahr den gynäkologischen Bereich des Uetersener Versorgungszentrums.