Ellerbek

Zwei Kriminelle fordern Vorschuss und prellen Frau

Die Diebe wollten in Ellerbek Arbeiten im Garten verrichten und verschwanden mit Bargeld

Ellerbek. Am Donnerstagvormittag haben zwei Männer in Ellerbek in der Königsberger Straße einen Betrug und anschließend einen Diebstahl verübt. Die beiden Ganoven klingelten bei einer Rentnerin und boten Hilfe bei den Haus- und Gartenarbeiten an. Da gerade einige Arbeiten im Garten der Dame anstanden, wurde man sich schnell einig. Die fremden Männer forderten nun einen Vorschuss – sie gaben vor, erst Material besorgen zu müssen. Die Rentnerin überreichte den beiden daraufhin Geld aus einem Versteck im Haus.

Die Männer verschwanden und kamen nicht wie versprochen wieder. Stattdessen musste der etwas später nach Hause kommende Ehemann feststellen, dass sämtliches Bargeld aus dem Versteck ebenfalls fehlte. Einer der Männer wird als maximal 40 Jahre alt, klein und schlank beschrieben. Der zweite war älter und größer. Offensichtlich waren die beiden Kriminellen mit einem weißen Transporter gekommen, der hinten keine Fenster hatte. Der Fahrer war ebenfalls maximal 40 Jahre alt, so die Polizei.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 04101/2020 entgegengenommen. Die Polizei warnt aus dem aktuellen Anlass erneut davor, gutgläubig Geschäfte an der Haustür mit fremden Personen auszumachen, diese ins Haus zu lassen oder Ihnen einen Vorschuss zu geben. „Bitte informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen ein solches Angebot unterbreitet wird“, sagte eine Polizeisprecherin.

( (arus) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg