Uetersen

Die Hagebuttenbühne zeigt Hänsel und Gretel in der Turnhalle

Grimms Märchenklassiker feiert am 30. November Premiere

Uetersen. Zur Adventszeit hat sich die Uetersener Hagebuttenbühne für ihr 25. Weihnachtsmärchen eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm ausgesucht. Aufgeführt wird der Klassiker „Hänsel und Gretel“. Die Premiere ist am Sonnabend, 30. November, von 17 Uhr an in der Turnhalle Parkstraße in Uetersen.

Da das Märchen hinlänglich bekannt ist, hat die Hagebuttenbühne das Thema ein wenig aufgepeppt. Anstatt sich alleine auf die bekannte Geschichte zu beschränken, haben die Regisseure Marnie und Oliver Rühmkorf ein rasantes und zeitgemäßes Theaterstück mit kindgerechten Zutaten aus dem Grimm’schen Klassiker gemacht. Mit viel Musik wird unter Einbindung der Zuschauer dabei auf zwei Bühnen gleichzeitig gespielt. Lange Umbaupausen wird es somit nicht geben, sondern eine andauernde Unterhaltung des Publikums. Ansonsten sind die bekannten Märchenelemente dabei: Die beiden Kinder, die ihre Familie verlassen und in den Wald gehen, die Hexe und natürlich das Knusperhäuschen. Insgesamt 20 große, kleine und ganz kleine Mitwirkende bringen das Theaterstück auf die Uetersener Bühne.

Nach der Premiere wird das Stück am Sonntag, 1. Dezember, von 14 und von 17 Uhr an sowie am Sonnabend, 7. Dezember von 14 und 17 Uhr an gespielt. Die Generalprobe am Sonnabend, 30. November, 13 Uhr, ist ebenfalls öffentlich, der Eintritt kostet dann drei Euro an der Tageskasse. Alle Aufführungen finden in der Turnhalle Parkstraße statt. Eintrittskarten gibt es für sieben Euro im Vorverkauf bei der Theaterkasse Moorrege oder unter www.hagebuttenbuehne.de im Internet. Für alle, die schon jetzt wissen wollen, wie das Stück wird, gibt es auf der Homepage der Hagebuttenbühne einen Trailer des Märchens zu sehen.