Tornesch

Treibt der Feuerteufel sein Spiel?

Wieder einmal ist in Tornesch ein Auto unter einem Carport angezündet worden

Tornesch. Nach dem Brand eines Autos in einem Carport am Moorreger Weg in Tornesch am Sonnabendmorgen um kurz vor 2 Uhr ermittelt die Kriminalpolizei Pinneberg zur Brandursache. Ein Schaden von etwa 20.000 Euro entstand bei dem Feuer, das einen VW Golf vollständig zerstörte und ein zweites Auto teilweise. Auch der Carport der Familie wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus blieb weitestgehend unversehrt und ist weiterhin bewohnbar. Es gab keine Verletzten. Zur Brandentstehung konnte die Polizei am Sonntag noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an.

Nachdem im August 2012 drei Nächte hintereinander jeweils ein Auto vor einem Einfamilienhaus angezündet worden war, ging bei den Menschen in der Stadt Tornesch die Angst vor dem Feuerteufel um. Die Einschätzung der Polizei war damals ebenfalls klar. „Wir ermitteln in allen Fällen wegen Brandstiftung", sagte eine Polizeisprecherin. Die Polizei rief die Tornescher Bevölkerung vor gut einem Jahr zu erhöhter Wachsamkeit auf. Es wurden verstärkt Beamte eingesetzt. Spuren, die an den Brandorten gesichert wurden, wurden im Landeskriminalamt untersucht.

Auch vergangenes Jahr brannten die Fahrzeuge in Tornesch immer unter Carports. Die freiwillige Wehr war immer schnell zur Stelle, konnte Schlimmeres verhindern. Dann war lange Zeit Ruhe, die Bewohner waren wachsam, eine Belohnung von 5000 Euro war ausgesetzt worden. Die Anwohner hatten die Feuer schnell bemerkt und konnten den Schaden gering halten.

Nun brannten wieder zwei Auots in einem Carport. Und wieder liegt die Tatzeit gegen 2 Uhr – wie im vergangenen Jahr. Der VW Golf brannte vollkommen aus, der Carport ist nur noch verkohltes Holz. Im letzten Augenblick konnte sich die Familie mit ihren zwei Kindern retten, da schmolz schon das Kunststoffdach über dem Eingang. Dank eines schnellen Einsatzes mit drei Rohren und viel Löschschaum konnte die Feuerwehr ein Übergreifen auf das Einzelhaus verhindern.

Jetzt geht in Tornesch wieder die Angst vor einem hinterhältigen Feuerteufel um.