Wedel

Kaufleute kritisieren Wedeler Gebührenplan für Parkplätze

Die Wedeler Innenstadt-Kaufleute sind sauer. Grund ist die Einführung einer Parkraumbewirtschaftung von 2014 an, die heute im Planungsausschuss von 18 Uhr an thematisiert wird.

Wedel. In einem Brief fordern die Kaufleute von den Politikern umzudenken und die Einführung aufzuschieben. Besonders verärgert sind die Gewerbetreibenden darüber, dass sie als Betroffene nicht, wie vorher in Aussicht gestellt, in die Pläne einbezogen worden sind. Sie sehen ihre Interessen deshalb im vorliegenden Konzept nicht gewahrt.

So wehren sich die Gewerbetreibenden an der Bahnhofstraße gegen die geplanten Gebühren ab der ersten Minute. Von 2014 an sollen Autofahrer für etwa 400 städtische Stellplätze 50 Cent für 30 Minuten werktags von 7 bis 19 Uhr zahlen. Die Kaufleute fürchten, dass Kunden wegbleiben und verweisen auf die Konkurrenz wie das Elbe-Einkaufszentrum und das Stadtzentrum Schenefeld, wo bis zu zwei Stunden lang kostenlos geparkt werden darf. „Wenn der Kunde die Wedeler Innenstadt meidet, ist es schwer, ihn wieder zurückzubewegen“, warnen die Kaufleute.

( (krk) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg