Wedel

70 neue Wohnungen für Wedel

Genossenschaft Adlershorst investiert 14,5 Millionen Euro in Neubau an Rudolf-Breitscheid-Straße

Wedel. Das Stadtquartier Wedeler Au ist gerade fertig, da präsentiert die Baugenossenschaft Adlershorst bereits das nächste Großbauprojekt in Wedel. Auf einer Fläche von insgesamt 4800Quadratmetern sollen 70 neue Wohnungen an der Rudolf-Breitscheid-Straße entstehen. Insgesamt werden an dem Standort, wo einst das Hallenbad stand und in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt, vier Häuser errichtet. Das Investitionsvolumen beziffert das Unternehmen auf 14,5 Millionen Euro. Der Baubeginn ist bereits für Montag, 4. November, vorgesehen.

Das Besondere an dem neuen Adlershorst-Projekt: „Erstmals werden wir im Rahmen dieses Projektes einen Teil der Wohnungen als Eigentumswohnungen veräußern“, erklärt Uwe Wirries, Vorstand der Adlerhorst. So entstehen in den kommenden zwölf bis 14 Monaten auf 3800 Quadratmetern drei Häuser mit 56 Wohnungen, die vermietet werden sollen. Auf etwa 1000Quadratmetern ist ein weiterer Gebäudetrakt mit 14 Wohnungen geplant, die als Eigentumswohnungen verkauft werden sollen.

Die neuen Mietwohnungen werden über zwei bis drei Zimmer verfügen und jeweils zwischen 57 und 104 Quadratmeter groß sein. Auch die 14 Eigentumswohnungen sollen zwei und drei Zimmer haben sowie bis zu 92 Quadratmeter groß sein. Laut Vorstandsmitglied Holger Reißweck sind die Wohnungen barrierearm geplant. Unter anderem gibt es in den Gebäuden auch einen Aufzug, der jedes Geschoss sowie die Tiefgarage anfährt. Die dort vorhandenen 70 Stellplätze können auf Wunsch von den Bewohnern angemietet werden.

Das neue Adlerhorst-Projekt trägt den Namen „Wohnpark Schulau“. Die im Jahre 1948 gegründete Baugenossenschaft mit Hauptsitz in Norderstedt und Zweigstellen in Wedel und Quickborn hat derzeit 5165 Wohneinheiten sowie 34 Gewerbeeinheiten und Büros im Portfolio. Seit 2003 realisiert Adlershorst auch im Stadtquartier Wedeler Au ein ambitioniertes Sanierungsprojekt. Aus 149 Nachkriegs- sollen 227moderne Wohnungen werden. Weitere Infos über das neue Bauprojekt gibt es im Internet unter der Adresse www.wohnpark-schulau.de. )