Pinneberg

Laternenumzug am 3. November durch Pinneberg

Am verkaufsoffenen Sonntag, 3. November, startet der große Laternenumzug der Jugendarbeitsgemeinschaft, des Arbeitskreises der Jugendabteilungen von Vereinen und Verbänden und der städtischen Jugendarbeit.

Pinneberg. Dieser Laternenumzug ist seit über zehn Jahren der zentralste und größte Laternenumzug in Pinneberg.

Die Laternenkinder und ihre Angehörigen treffen sich bis 18 Uhr vor der Drostei. Dort geht der Zug ab 18 Uhr mit Musik- und Fackelbegleitung auf die traditionelle Strecke durch die Innenstadt: Drosteivorplatz, Rübekamp, Schauenburger Straße, Rockville Straße, Bahnhofstraße, Fahltskamp, Dingstätte, Drostei. „Wir erwarten bei hoffentlich gutem Wetter wieder mehrere hundert Teilnehmer“, sagt Stadtjugendpfleger Raimund Bohmann.

Vor und nach dem Umzug haben die Jugend der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) und der Pinneberger Schwimm-Club auf dem Drosteivorplatz Stände vorbereitet. Sie verkaufen zu Gunsten der freien Jugendarbeit der Vereine Würstchen vom Grill, Glühpunsch und andere Heißgetränke, heiße Sandwiches sowie Waffeln. „Für das leibliche Wohl der großen und kleinen Besucher wird gesorgt“, sagt Raimund Bohmann. Der Zug wird von zwei Musikzügen begleitet: dem Spielmanns- und Fanfarenzug SC Pinneberg und dem Musikzug Schenefeld.

Normalerweise startet der große Laternenumzug bereits am Sonnabend. „In diesem Jahr haben wir den Termin in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsgemeinschaft Pinneberg allerdings auf den verkaufsoffenen Sonntag gelegt“, sagt Stadtjugendpfleger Bohmann. „Mit dieser gemeinsamen Organisation hatten wir vor zwei Jahren schon sehr viel Erfolg, da der Laternenumzug sehr viele Besucher lockte und der verkaufsoffene Sonntag so einen festlichen Abschluss und eine Abrundung bekam. In diesem Jahr wird es sicherlich ebenso schön.“