Wedel

Initiator und Politiker kommen sich bei Wedels Ochsen-Projekt entgegen

Otto Schade hat einen Traum. Der Rentner aus Wedel möchte seiner Heimatstadt zu drei bronzenen Rindviechern verhelfen.

Wedel. Vorbild ist die Stadt Lünen im Landkreis Unna, wo drei Ochsen das Stadtbild bereits zieren.

Anfangs fand seine etwa 200.000 Euro teure Skulpturenidee, für die er eigens eine Stiftung gründen möchte, bei den Kommunalpolitikern wenig Anklang. Sie wünschten sich ein anderes möglichst interaktives Kunstprojekt. Das sorgte für Wirbel. Kürzlich stellte Schade seine Pläne noch einmal detailliert dem zuständigen Kulturausschuss vor. Am Ende kam man sich entgegen.

Die Politiker haben sich mit den Ochsen angefreundet, Schade wiederum lässt mit sich über den Standort sprechen. Bislang hatte er für die Ochsen den Rathausplatz im Visier. Über einen Standort mit historischem Bezug zum Beispiel an der Maritimen Meile sowie eine mögliche Bürgerbeteiligung will der Ausschuss in einer der nächsten Sitzungen entscheiden.