Elmshorn

Städtebund bestimmt Christiane Küchenhof zur neuen Vizechefin

Eine Frau geht, eine andere aus dem Kreis Pinneberg kommt.

Elmshorn . Während des 32. Städtebundtages wählten die Delegierten Schenefelds Bürgermeisterin Christiane Küchenhof zur neuen Vizechefin. Die Sozialdemokratin, die seit 2006 die Schenefelder Stadtverwaltung lenkt, übernimmt damit das Zepter von Kollegin Brigitte Fronzek, deren Amtszeit als Elmshorner Bürgermeisterin endet. Als Vorsitzender des Verbundes von Städten und Gemeinden in Schleswig-Holstein wurde Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote aus Norderstedt wiedergewählt. Der 13-köpfige Vorstand, zu dem jetzt auch Küchenhof zählt, wurde für fünf Jahre bestimmt. Zum 32. Städtebundtag in Elmshorn versammelten sich etwa 200 Delegierte und Politiker sowie Vertreter aus Wirtschaft und Landesverwaltung. Unter den Gästen war auch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Thorsten Albig. Mit Blick auf die anstehende Neureglung des kommunalen Finanzausgleiches betonte Grote in seine Richtung: „Sie kann nur erfolgreich sein, wenn die Finanzausgleichsmasse erhöht wird.“