Quickborn

Polizeihund stellt Einbrecher in Quickborn

Ein Polizeihund aus Kaltenkirchen hat in Quickborn einen Einbrecher aufgespürt, der aus Polen stammt.

Quickborn. Der 55 Jahre alte Mann befindet sich seit seiner Festnahme im Polizeigewahrsam. Geprüft wird, ob er für weitere Straftaten infrage kommt.

Ausgangspunkt der Festnahme in der Nacht zu Freitag war eine Streifenfahrt von zwei Polizisten. Sie waren im Gewerbegebiet Pascalstraße unterwegs, wo es in der jüngsten Zeit zu Autodiebstählen vom Gelände eines Autohauses gekommen war. Um kurz vor 2.30 Uhr hörten die Beamten plötzlich einen dumpfen Knall. Daraufhin suchten sie zu Fuß nach der Ursache und stießen auf zwei Personen, die sofort in Richtung Schmalmoorweg davonliefen.

Die Polizisten stellten fest, dass in eine Firma in unmittelbarer Nähe zum Autohaus eingebrochen worden war. Die Täter hatten bereits mehr als 40 Laptops draußen zum Abtransport bereitgestellt. Die Beute sowie das Auto der Täter inklusive Einbruchswerkzeug wurde beschlagnahmt, von den Männer fand sich keine Spur. Diensthund Barkley entdeckte schließlich einen der Täter, der sich im Garten eines Hauses versteckt hatte.