Hetlingen

Eingang zum Haseldorfer Naturschutzgebiet wurde erneut beschädigt

Mit Sekundenkleber verstopft, mit einem Bolzenschneider aufgebrochen oder ganz verschwunden – bereits zum vierten Mal in diesem Jahr war das Vorhängeschloss am Tor zum Naturschutzgebiet Haseldorfer Binnenelbe (von Hetlingen aus am Wehr 3) Ziel von unbekannten Tätern.

Haseldorf/Hetlingen. Der Naturschutzbund Deutschland, der das Gebiet betreut, hat jetzt Anzeige bei der Polizei gegen Unbekannt erstattet und die Stiftung Naturschutz informiert.

Das Naturschutzgebiet ist wegen seiner herausragenden Bedeutung als Brut- und Rastgebiet für Vögel nicht für die Öffentlichkeit zugänglich und daher mit einem Tor und einem Vorhängeschloss versehen. Dieses Schloss wurde um den 20. März, Mitte April, Mitte Mai und Anfang September beschädigt oder entwendet. Die Stiftung Naturschutz bittet um Mithilfe bei der Aufklärung. Hinweise können bei Julia Voß von der Stiftung Naturschutz (0431/2109023) oder direkt bei die Polizeidienstelle Haseldorf (04129/95295) gemeldet werden.