Quickborn

Leckerbissen für Kammermusikfans in Pinneberg

Thomas Hoppe, Pianist des hoch dekorierten Atos Trio, läutet jetzt in ungewohnter Besetzung die Klassiksaison in der Kreisstadt ein.

Pinneberg/Quickborn. Gemeinsam mit vier ehemaligen Studienfreunden, heute allesamt als Solo-Holzbläser renommierter Orchester in Lohn und Brot, spielt er auf Einladung des Kulturvereins Pinneberg am Freitag, 20. September, als ensemble 4.1 Werke von Mozart, Beethoven und Verhey. Das Quintett widmet sich mit Leidenschaft der Wiederentdeckung selten gespielter Kompositionen aus der Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Ratssaal, Bismarckstraße 8. Der Eintritt kostet 15 Euro pro Person.

Auch Quickborns Freunde der Kammermusik starten in die neue Saison. Am Donnerstag, 19. September, präsentiert das Kaltenkirchener Vokalensemble Soateba im Rahmen des Eulenfests Gospels, Musical-Hits und berühmte Chansons aus den vergangenen 100 Jahren – von „Singin’ in the Rain“ bis zum Beatles-Ohrwurm „Let it be“. Los geht es um 19.30 Uhr im Bonhoeffer-Gymnasium, Ziegenweg 5. Karten kosten 16 und zwölf Euro, Schüler zahlen jeweils zwei Euro.