Hetlingen

Neue Gasversorgungsleitung führt über zwölf Kilometer lange Trasse

Wie kommt das Gas zum geplanten neuen Kraftwerk in Wedel?

Wedel/Hetlingen . Seit Mittwoch ist klar: Über eine zwölf Kilometer lange neue Versorgungsleitung, die Vattenfall mit den Wedeler Stadtwerken plant. Die jetzt veröffentlichte vorläufige Trassenführung erstreckt sich vom neuen Elbedüker in Hetlingen bis zum Kraftwerksgelände, Tinsdaler Weg.

In etwa ein Meter Tiefe soll sich die Leitung an der Gemeinde Holm vorbei bis zur Kreuzung Hauentwiete entlang des Mittelweges nach Wedel schlängeln. Beim Tennisclub an der Flerrentwiete geht's in Richtung Wedeler Au bis zur S-Bahn über den Schulauer Moorgraben in die Industriestraße. Start für das Millionenprojekt soll im November 2014 sein. Bis dahin kann sich die Trasse noch in Teilen ändern, da die nötigen Bodenproben jetzt starten.

Von der Neuverlegung sind derzeit 40 Haushalte vor allem in Wedel betroffen, da sich die Trasse auch über private Grundstücke erstreckt. Über das Projekt wollen Vattenfall und die Stadtwerke am 12. und 25. September jeweils 19 Uhr in der Werkstraße 12 in Wedel informieren. Weitere Informationen im Internet: www.innovationskraftwerkwedel.de.