Pinneberg

Leckerbissen für Geigenfans in der Drostei

Mehr als 20 Jahre lang prägte Geiger Stefan Czermak als Erster Konzertmeister der Hamburger Symphoniker den Klang des Ensembles, das zu den renommiertesten Berufsorchestern der Hansestadt zählt.

Pinneberg. Nach seiner Pensionierung im vergangenen Frühjahr hat der mehrfach ausgezeichnete Virtuose, der sein Handwerk am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium erlernte und 2003 den Kulturpreis des Kreises Pinneberg gewann, mehr Zeit, sich seiner Tätigkeit als Leiter des Wedeler Kammerorchesters und natürlich Kammerkonzerten zu widmen.

Am Donnerstag, 22. August, gastiert Czermak gemeinsam mit der ebenfalls mehrfach ausgezeichneten Pianistin Edda Blufarb in der Pinneberger Drostei. Auf dem Programm stehen außer der hoch romantischen Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 op. 105 von Robert Schumann, auch Werke von Igor Strawinsky, dem Avantgardisten Ernst Krenek und Erich Korngold, der als Komponist von Filmmusik mehrere Oscars gewann. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten kosten an der Abendkasse 15, ermäßigt zehn Euro.

( (paw) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg