Pinneberg

Marode Treppe zur Pinneberger Brahms-Schule gesperrt

Wenn an diesem Mittwoch die neuen Schüler der Johannes-Brahms-Schule ihre ersten Schritte ins Gymnasium tun, müssen sie zunächst einen Umweg machen.

Pinneberg. Die seit langem marode Haupttreppe der Pinneberger Schule am Fahltskamp ist aus Sicherheitsgründen zum Ende der Sommerferien gesperrt worden. Laut Schulleiterin Ortrud Bruhn ist schon seit Jahren bekannt, dass die fragliche Treppe sanierungsbedürftig ist.

Seit ein paar Monaten ist der Kommunale Servicebetrieb (KSP) der Stadt Pinneberg für das Gebäudemanagement, also auch für die Schulen, zuständig. Der stellvertretende Leiter des KSP, Thorsten Backhaus, sagte am Dienstag, man prüfe, ob die Treppe kurzfristig hergerichtet werden könne. Das wäre demnach eine pragmatische, aber keine nachhaltige Lösung. Es sei in jedem Fall gewährleistet, dass im Notfall auch ohne die Treppe ausreichend Rettungswege vorhanden seien, so Backhaus.

Bruhn bezeichnet die Baustelle als "blöde Situation" und ist sich sicher: "Die geflickte Treppe wird nicht noch einen Winter überstehen."