Brande-Hörnerkirchen

Drei Tage lang Heavy Metal beim Headbangers Open-Air

Von diesem Donnerstag, 25. Juli, an wird es laut auf dem Gelände von Thomas Tegelhütter.

Brande-Hörnerkirchen . Tausende Metal-Fans aus aller Welt campieren auf den Wiesen rund um den restaurierten Hof an der Schierenhöhe in Brande-Hörnerkirchen und Tausende Liter Bier werden an diesem Wochenende durch die Kehlen der Metal-Jünger rinnen. Denn es ist wieder Headbangers-Zeit. Bereits zum 16. Mal findet auf Tegelhütters Hof das größte Metal-Festival der Region, das Headbangers Open-Air, statt. 25 international renommierte Bands werden von Donnerstag bis Sonnabend feinsten Metal spielen.

Donnerstag startet das Festival um 17 Uhr, am Freitag und Sonnabend wird von 12 Uhr mittags bis spät in die Nacht Live-Musik geboten. Auf dem Programm stehen Auftritte von einigen Bands, die die Herzen vieler Rocker höher schlagen lassen dürften. Am Donnerstag belegt die Gruppe Overkill aus den USA den Headlinerplatz im Programm. Am Freitag geben die US-Metaller von Vicious Rumors nach ihrem Auftritt am Abend den Briten von Demon die (Instrumentenkabel)-Klinke in die Hand und am Sonnabend bildet Praying Mantis von der Insel mit einer echten Metal-Legende den Abschluss: Metal Church aus den Staaten beehren das Headbangers Open-Air.

Vorverkaufskarten gibt es nicht mehr, an der Abendkasse liegen aber ausreichend Tickets bereit. 55 Euro werden für ein Drei-Tages-Ticket inklusive Camping fällig. Außerdem werden fünf Euro Müllpfand erhoben, die gibt es aber für einen vollen, abgegebenen Müllsack zurück. Eine weitere Neuerung ist das absolute Glasverbot auf dem Festival. Getränke und Speisen sollten in Plastikflaschen und -behältnisse umgefüllt werden.

Nach dem Festival, am Sonntag, 28. Juli, wird es in der Itzehoer Lauschbar, Kleine Paaschburg 2, eine Aftershow-Party zum Headbangers Open-Air geben. Blood Feast aus den USA, Rezet aus Deutschland und Skiltron aus Argentinien treten dort von 16 Uhr an auf.