Quickborn

Hundekot-Beutel nur noch bis Mitte August kostenfrei

Im Quickborner Rathaus werden Beutel für die Beseitigung von Hundekot nur noch bis zum 16. August kostenlos an Hundehalter ausgegeben, kündigt Fachbereichsleiter Thomas Vorberg an.

Quickborn. "Wir geben zurzeit 1000 Tüten pro Woche aus. Das ist eindeutig zu viel und nicht mehr zu schaffen."

Bei 1500 gemeldeten Hunden in der Stadt Quickborn geht die Verwaltung davon aus, dass sich auch Hundehalter aus umliegenden Orten mit Tüten versorgen beziehungsweise diese andere Nutzungsmöglichkeiten in den Haushalten gefunden hätten. Gleichwohl will die Stadt Quickborn ihre Strategie gegen wilde Hundehaufen im Stadtgebiet strikt weiter verfolgen, so Vorberg. An insgesamt 35 Standorten befinden sich nun Tütenspender, die die Hundehalter für die Entsorgung der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nutzen sollen. Diese sind an allen stark frequentierten Orten angebracht wie Parks und Grünflächen. Eine Übersichtskarte ist im Rathaus zu erhalten.

Sollte dieses Angebot nicht ausreichen oder fehlten irgendwo Tüten, möchten sich die Bürger per Mail an die Verwaltung wenden, E-Mail: info@quickborn.de. "Wir versuche auch, mit prägnanten und lustige Sprüchen die Spaziergänger und Hundehalter auf diese Tütenspender aufmerksam zu machen", erklärt Vorberg. Motto der Aktion: "Uns stinkt's.