Uetersen

Uetersenerin gewinnt dank Blutspende, heute Termin in Appen

191 Blutspender konnte der DRK-Ortsverein Tornesch bei seiner Blutspendeaktion vergangene Woche verzeichnen, zehn davon waren Erstspender.

Tornesch/Uetersen. Das sei laut dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein sehr gutes Spendeergebnis angesichts der Sommerferien. In Schenefeld kamen am Freitag immerhin 60 Menschen, darunter allerdings nur ein Erstspender.

Nadine Wenzel aus Uetersen hat derweil bei einer landesweiten Verlosungsaktion des DRK für Zweitspender ein iPad gewonnen. Die Krankenschwester wollte bereits früher Blutspenderin werden, doch zunächst war sie zu jung, dann zu leicht, um Blut zu spenden. Dann musste sie Nichtraucherin werden, danach kam ihre Schwangerschaft dazwischen. Die 34-Jährige will künftig regelmäßig spenden, auch weil sie bei der Geburt ihres Sohnes beinahe selbst Blutkonserven brauchte.

Etwa 75 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. In Deutschland werden von den Blutspendediensten des DRK jährlich etwa 3,8 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung von Kliniken bereitgestellt. Die meisten Blutspenden werden für die Behandlung von Krebspatienten, bei Verkehrsunfällen, Organtransplantationen und Herzerkrankungen benötigt.

Ein weiterer Blutspendetermin in der Region ist für diesen Dienstag, 9. April, im Appener Bürgerhaus geplant. Das Bürgerhaus befindet sich in der Hauptstraße 79.