Quickborn

Schwerer Unfall mit zwei verletzten Autofahrern in Quickborn

Die Vorfahrtsmissachtung eines 35 Jahre alten Autofahrers hat am Sonnabend zu einem schweren Verkehrsunfall in Quickborn geführt.

Quickborn. Dabei erlitt der Verursacher ein Schädeltrauma und wurde schwer verletzt in die Heidberg-Klinik eingeliefert. Der zweite Unfallbeteiligte, ein 32 Jahre alter BMW-Fahrer, hatte mehr Glück: Er kam mit leichten Verletzungen davon.

Der 35 Jahre alte Fahrer eines Audi-Cabrios befuhr den Kiefernweg von der Ulzburger Landstraße kommend in Richtung Bahnstraße. Am Ende des Kiefernwegs wollte er nach links in die Bahnstraße einbiegen. Dort befand sich der vorfahrtberechtigte BMW des 32-Jährigen. Sein Fahrzeug rammte das Heck des Audi, dann kam der BMW von der Fahrbahn ab und riss das Ortseingangsschild von Quickborn aus der Verankerung. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Reparatur des BMW wird von der Polizei auf 10.000 Euro geschätzt.