Pinneberg

Beraterin gibt Tipps zum Umgang mit dementen Angehörigen

Der tägliche Umgang mit einem von Demenz betroffenen Angehörigen kann sehr belastend sein.

Pinneberg. Es müssen oft Aufgaben des täglichen Lebens übernommen werden, die ein Leben lang wie selbstverständlich funktioniert haben. Gespräche und Umgang zwischen Menschen mit Demenz und ihren Betreuern sind häufig deshalb so schwierig, weil auf beiden Seiten unterschiedliche Wahrnehmungen von Alltagssituationen vorliegen. Flexibilität und Kreativität sind ebenso wie Einfühlungsvermögen und Grundlagenwissen gefordert.

Ann-Kristin Matthaei, Beraterin im Pflegestützpunkt, gibt am Mittwoch, 3. Juli, von 17 Uhr an Tipps zur Kommunikation und zum Umgang mit Menschen mit Demenz bei einem Vortrag im Pflegestützpunkt in Pinneberg, Heinrich-Christiansen-Straße 45, 1. Stock im Quellentalzentrum. Außerdem gibt sie Anregungen, wie der Alltag im Haushalt leichter gestaltet werden kann.

Der Vortrag ist kostenfrei. Interessierte sowie pflegende und betreuende Angehörige sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04101/55 54 64.