Tipp der Woche

Marais Consort spielt Barockmusik

So berühmt wie sein Landsmann und Zeitgenosse John Dowland ist der britische Komponist William Brade (1560-1630) nicht.

Dennoch gehörte er zu den prägenden Musikern seiner Generation, seine einfallsreichen Kompositionen begeistern nicht nur eingefleischte Fans alter Musik bis heute. Brade machte Karriere an Europas Fürstenhöfen von Kopenhagen bis Berlin, wirkte schließlich erfolgreich als Hofkomponist auf Schloss Gottorf. Und warum ihn manche Fachleute als "Mozart der Spätrenaissance" bezeichnen, das demonstriert das Hamburger Barockensemble Marais Consort am Freitag, 21. Juni, in der Pinneberger Christuskirche, Bahnhofstraße 2. Das Konzert unter dem Motto "...in Sonderheit auff Fiolen zu gebrauchen..." beginnt um 19.30 Uhr. Karten kosten jeweils 15, ermäßigt zehn Euro.