Quickborn

So starten Existenzgründer richtig in ihr neues Unternehmen

Wer sich selbstständig machen will und als arbeitssuchend bei der Arbeitsagentur registriert ist, kann sich für das Praxiscamp der Witschaftsförderungsgesellschaft WEP in Quickborn anmelden.

Quickborn. Dort erfahren die Teilnehmer vom 8. bis 23. August in einem zwölftägigen Seminar alles, was sie über eine Existenzgründung wissen müssen, kündigt Gudrun Kellermann von der WEP an. Von der Erstellung eines Businessplans über Kundenakquise, Marketing, Kreditvergabe bis hin zum Steuerecht würden hier alle wichtigen Fragen von Fachleuten erklärt.

Seit 2008 hat die WEP in diesen von der EU geförderten Existenzgründerseminaren 412 Teilnehmer geschult, so Kellermann. Zwei Drittel von ihnen hätten sich tatsächlich selbstständig gemacht. Die Bandbreite ihrer Unternehmen ist groß. Sie reicht von Lebensberatern über Weinhändler, Stylisten und Reiseveranstalter bis hin zum Heilpraktiker und PC-Doktor.

Dabei ist die staatliche Förderung schwieriger geworden. Die Arbeitsagenturen gewähren nur noch in Einzelfällen einen Zuschuss für den zuvor arbeitslosen Jungunternehmer. Vorher war das obligatorisch. Seitdem sind die Förderungen um 85 Prozent eingebrochen.

Wer sich für das Praxiscamp anmelden will, schreibe eine E-Mail an kellermann@wep.de