Elmshorn

Elmshorns Neuer Markt eröffnet

Einkaufscenter im ehemaligen Hertie-Haus lockt schon am ersten Tag Hunderte Bürger an

Elmshorn. Am Ende konnten es die Elmshorner gar nicht mehr erwarten. Schon einige Minuten vor 9 Uhr eröffneten der 1. Stadtrat Volker Hatje, Bürgermeisterin Brigitte Fronzek, Thomas Becken, Leiter der Wirtschaftsförderung und Projektleiterin Maria Koopmann am Donnerstag den Neuen Markt im ehemaligen Hertie-Gebäude.

Trotz anhaltendem Regen erkundeten Hunderte Elmshorner die neuen, mit Ballons geschmückten Geschäfte im Haus am Alten Markt in der Elmshorner Innenstadt. Mit Budnikowsky, C & A, Deichmann, Kik und H & M soll das 20-Millionen-Euro-Projekt zu einem Einkaufsmagnet in der City werden. Außer H & M verfügen alle Mieter bereits über Filialen in der Innenstadt. Diese werden geschlossen.

"Heute ist ein guter Tag für Elmshorn. Das Gebäude hat eine gewisse Symbolik für die Elmshorner, deshalb bedeutet es viel, dass hier nun wieder Leben herrscht", sagt Wirtschaftsförderer Thomas Becken. "Wir haben hart und lange gearbeitet, um das Projekt umzusetzen." Es habe eine Verlagerung der Geschäfte in der Innenstadt stattgefunden, nun gelte es die neuen Leerstände schnell und auf qualitativ hohem Niveau zu füllen, so Becken. "Wir haben bereits für alle Flächen Interessenten und erarbeiten Lösungen."

Der 1. Stadtrat Volker Hatje durfte schon vor der offiziellen Eröffnung einen Blick in den Neuen Markt werfen. "Ich habe schon an einer Führung teilnehmen dürfen und ich finde, Elmshorns Neuer Markt ist sehr schick, modern und zeitgemäß geworden", sagt Hatje. "Wir freuen uns, dass die Innenstadt und vor allem das alte Hertie-Haus durch das Projekt wieder belebt wird", sagt er. "Elmshorn ist die einzige Stadt in Schleswig-Holstein, die bisher eine Lösung für ihre ehemalige Hertie-Immobilie gefunden und erfolgreich umgesetzt hat." Die Menschen hätten auf den neuen Markt gewartet, umso schöner sei es, dass das Projekt nun abgeschlossen und der Markt eröffnet sei, so Hatje weiter.

"Ich bin froh, erleichtert und begeistert", sagt Elmshorns Bürgermeisterin Brigitte Fronzek. "Wir hatten zwischendurch Zweifel, ob uns die Wiederbelebung der Innenstadt und des Hertie-Hauses gelingen würde, deshalb finde ich es wunderbar, dass der Neue Markt fertig ist", so Fronzek.

Den ganzen Tag über sorgten Kleinkünstler, Musiker und Tänzer in der Fußgängerzone mit einem vielseitigen Programm für Unterhaltung, während die Elmshorner Kunden ihren Neuen Markt erkundeten.