Barmstedt

15 Jahre alter Junge kam volltrunken für eine Nacht in die Ausnüchterungszelle

Ein 15 Jahre alter Barmstedter war am Wochenende derart betrunken, dass er die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen musste.

Barmstedt. Nach Angaben der Beamten von Montag zeigte das Atemalkoholtestgerät am Morgen, als der Heranwachsende halbwegs ausgenüchtert die Zelle verlassen durfte, immer noch stolze 0,84 Promille an. Der junge Mann hatte sich zuvor volltrunken auf einer Party mit anderen Feiernden angelegt und diese geschlagen.

Dabei musste er selbst ebenfalls einstecken, wovon seine blutende Nase Zeugnis ablegte. Im Krankenhaus, wo auch der Vater des Jungen zugegen war, gab er weiter nicht klein bei, sodass die Beamten ihn schließlich zu seinem eigenen Schutz in der Zelle unterbrachten. Der 15-jährige verweigerte das Entkleiden zu Durchsuchungszwecken und schlug einem Beamten ins Gesicht. Am nächsten Morgen wurde er dann, deutlich friedlicher gestimmt, von seiner Mutter abgeholt.