Quickborn

Der Wilde Westen fängt gleich hinter Quickborn an

Tipis am Harksheider Weg, dieser Anblick löst nur noch bei Zugereisten Überraschung aus.

Quickborn. Die Quickborner und alle, die sich Monate im Voraus auf das traditionelle Western- und Vorderladertreffen des Schützenvereins Quickborn-Renzel freuen, kennen es. An Pfingsten lodern am Schützenplatz die Lagerfeuer, Zeltplanen bauschen sich, und Indianer sitzen mit Cowboys einträchtig auf Decken. Seit 30 Jahren bauen Vorderlader-Fans und Nostalgiker für einige Tage ihr Westerndorf dort auf. Von Donnerstag, 16. Mai, 17 Uhr, an können die Pioniere, Squaws, Häuptlinge und ihr Nachwuchs am Schießstand trainieren.

Ab Freitag, 17. Mai, 17 Uhr, beginnen die Wettkämpfe, unter anderem im Bogenschießen, im "Quick Draw Shooting" und für die Damen mit dem Unterhebelrepetierer. Erstmals können die Schützen um einen Blankbogen-Mannschaftspokal kämpfen. Am Sonnabend, 18. Mai, sowie Sonntag, 19. Mai, gibt es zudem Aktionen wie Trapperlauf und Beilwerfen. Erwachsene zahlen pro Tag zehn Euro Platzgebühr, Kinder drei Euro. Die Laufkarte für die Schieß-Wettbewerbe kostet fünf Euro. Infos unter 04106/31 41 oder per E-Mail an info@svqr.de.