Heist

Flugfans bestaunen in Heist Ju 52 und Merkels Coffee-Copter

Während es mehr als eine Million Menschen zum Hamburger Hafengeburtstag zog, steuerten ein paar Hundert am Wochenende einen ganz anderen Hafen an - nämlich den "Flug-Hafen" Uetersen-Heist.

Heist . Statt nach Windjammern und Kreuzfahrtriesen stand den Besuchern auf dem Flugplatz der Sinn nach modernen Helikoptern, schnittigen Kunstfliegern und natürlich nach der "Tante Ju", der legendären Ju 52 aus den 1930er-Jahren.

"Angela Merkel hat eine riesengroße Kaffeemaschine an Bord, mit Espressoknopf", entdeckte der elf Jahre alte Luca bei der Besichtigung des Hubschraubers der Bundeskanzlerin, eines Eurocopters AS 532 Cougar. Geflogen werden durfte mit dem Coffee-Copter der Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums nicht, dafür konnten die Besucher der Flugtage mit anderen Hubschraubern und Flugzeugen zu Rundflügen abheben. Wer sich für den stolzen Preis von mehr als 200 Euro ein Ticket für den Mitflug in der Ju 52 erkaufte, konnte bei seiner luftigen Tour entlang der Elbe sogar den Hafengeburtstag von oben erleben. Andere Flugzeugnostalgiker begnügten sich mit Erinnerungsfotos von "Tante Ju" vor der Kulisse des Heister Flugplatzes.

Luftikus Luca startete an Bord der Britten Islander der in Heist ansässigen Gesellschaft Air Hamburg zum allerersten Wolkenritt seines Lebens. Höhepunkt des Höhenflugs: Hoch oben über Stade durfte der Schüler, angeleitet von Pilot Atilay Altin, eigenhändig das Steuer in die Hand nehmen. Was ist dagegen schon eine Kaffeemaschine?!