Pinneberg

Pinneberger Feuerwehr befreit in Waldenau Pferd aus einer Notlage

Zu einem tierischen Vatertags-Einsatz musste am Donnerstag die Freiwillige Feuerwehr in Pinneberg ausrücken.

Pinneberg. Aufgeschreckt durch lautstarke Vatertagstourer war ein Pferd auf einer Koppel am Moordamm im Stadtteil Waldenau durchgegangen. Als die Feuerwehrleute gegen 12.10 Uhr am Einsatzort eintrafen, hing das Tier mit dem Hinterteil auf einem Pfosten eines Gatters fest. Zunächst konnten die Einsatzkräfte das verschreckte Tier nur beruhigen. Nachdem eine Tierärztin das Pferd betäubt hatte, band die Feuerwehr Schlingen um den Körper und hievte das Pferd mittels eines Frontladers vom Pfosten herunter. Das Tier wurde leicht verletzt.