Halstenbek

Mehr Betreuung für Halstenbeks Kita-Kinder

Mehrere - nach eigenen Angaben verzweifelte - Mütter traten in der März-Sitzung der Halstenbeker Gemeindevertretung auf. Sie klagten darüber, dass ihr Arbeitsplatz in Gefahr sei, weil es in der Gemeinde zu wenige Nachmittags-Betreuungsplätze für Kinder gebe.

Halstenbek.

Die Gemeinde hat sich diese Klagen zu Herzen genommen und schnell reagiert: Der Ausschuss für Kinder, Schule und Jugend beschloss am Donnerstagabend einstimmig, eine weitere Nachmittagsgruppe in der Kindertagesstätte Regenbogen einzurichten. Sie soll eine zusätzliche Betreuung von 15 Kindern in der Zeit von 14 bis 17 Uhr garantieren.

Die jährlichen Kosten betragen 34.000 Euro. Abzüglich der Elternbeiträge und eines Personalkostenzuschusses bleibt für die Gemeinde eine jährliche Ausgabe in Höhe von 15.500 Euro. Die Genehmigung der Heimaufsicht liegt bereits vor. Start ist zum neuen Kindergartenjahr im August. Eltern zahlen für die drei Stunden an zusätzlicher Betreuung einen Monatsbeitrag von 75,50 Euro. Die Nachmittagsbetreuung steht ausdrücklich auch Kindern aus der Integrationsgruppe der Einrichtung offen.