Kindernachrichten

Clowns gibt es schon sehr lange

Foto: picture-alliance/ dpa / dpa

Mögt ihr Clowns? Viele Kinder, die in den Zirkus gehen, haben den Clown am liebsten - immerhin bringt er die Menschen mit seinen vielen Späßen zum Lachen.

Ihr könnt euch ja denken, dass Menschen schon immer gerne gelacht haben. Deshalb gibt es Clowns auch schon sehr lange. Sogar schon seit dem 16. Jahrhundert. Damals hießen sie allerdings noch anders, sie wurden Harlekin genannt.

Der Harlekin war eine Figur im Commedia dell'arte, einer Art Theater, die in Italien erfunden wurde. Er trug stets ein buntes Flickenkostüm und eine Maske und durfte viele Späße machen, sogar auf Kosten manches Herrschers.

So überschritt der Clown damals zur Freude der Zuschauer verbotene Grenzen der Gesellschaft und wurde damit auch zum Spötter der Realität.

Auch im englischen Theater hat es damals Figuren gegeben, die in den Pausen aufgetreten sind, um das Publikum zu unterhalten. Das Wort Clown kommt aus dem Englischen. Und in Deutschland gibt es ebenso lange eine solche Figur, den Hanswurst. Heute treten Clowns meist im Zirkus auf. So lustig es ist, ihnen zuzuschauen, es macht sicher mehr Spaß, selbst einmal Clown zu sein. Probiert es doch zu Hause, malt euch mit Schminke ein Clownsgesicht und denkt euch ein Programm für eure Familie aus.

( (ans/man) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg