Pinneberg

Wer macht mit im Pinneberger Jugendbeirat?

Am Montag, 15. April, tagt in der Stadt Pinneberg der Kinder- und Jugendbeirat.

Pinneberg . Das Gremium aus neun jungen Leuten, das sich um die Belange der Gleichaltrigen in der Kreisstadt kümmert, trifft sich um 19 Uhr im Geschwister-Scholl-Haus, Bahnhofstraße 8. Während der öffentlichen Sitzung geht es um die Veranstaltungen der kommenden Monate, um die Schulsozialarbeit und um einen Nachbericht zur Anti-Nazi-Demo.

Am 21. Juni wird der Kinder- und Jugendbeirat für die Dauer von zwei Jahren neu gewählt. Junge Pinneberger im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren können nicht nur mitbestimmen, wer sie offiziell vertreten soll, sondern selbst für den Beirat kandidieren. Wer das tun möchte, muss seine Bewerbung bis zum 4. Mai bei der Stadtverwaltung einreichen.

In den kommenden Tagen wird es Informationsveranstaltungen an verschiedenen Schulen der Stadt geben. Dabei erfahren die Schüler zum Beispiel, wie genau sich der Beirat in die Entscheidungen der Verwaltung und der örtlichen Politik einbringen kann. Informiert wird am Dienstag, 16. April, ab der zweiten Schulstunde in der Gugs, am Mittwoch, 17. April, ab der vierten Stunde im Schulzentrum-Nord und am Freitag, 26. April, ab der fünften Stunde in der THS.

Kandidaten bekommen Bewerbungsformulare in allen Schulen und unter www.pinneberg.de im Internet. Weitere Infos gibt es auch unter Telefon 04101/21 12 20.